Get Adobe Flash player

Motto des Monats

Wir begrüßen uns.
 

 

 

 

    

Arbeitskreis Kindertageseinrichtungen – Grundschule

Der Übergang von der Kindertagesstätte zur Grundschule gilt als eine der größten Herausforderungen. Die „Grundsätze zur Bildungsförderung für Kinder von 0 -10 Jahren“ boten erneut einen Anlass über die Gemeinsamkeiten nachzudenken und die Kooperation weiter auszuweiten (Emil-Projekt der PHS).

Als Bildungspartner arbeiten wir mit den in der Nähe befindlichen Tageseinrichtungen auf der Ebene von allgemeinen Erfahrungsaustauschen und gelegentlichen Fortbildungen zusammen. Bei den Treffen zwischen den Leitungen der KiTas und der Schulleitung werden je nach Bedarf allgemeine oder didaktische Themen in den Vordergrund gestellt. Die Leitung übernimmt entweder eine Erzieherin oder die Schulleitung.

Die Themen "Grundlagen mathematischen Lernens", "Grundschrift", "Schulfähigkeitsprofil", "Welche Schwerpunkte haben wir als KiTa?", "Händigkeit", "Bildungsdokumentation" standen in den letzten Jahren im Vordergrund.

 

Arbeitskreis Inklusion

„Inklusion“ ist durch die UN-Konvention bindendes Recht seit dem 26. März 2009 und demnach Ziel der deutschen Regierung. Die Bundesrepublik Deutschland verpflichtet sich, die Teilhabe aller Menschen in unserer Gesellschaft durchzusetzen.

In der Stadt Münster hat sich seit 2012 dieser Inklusionsgedanke immer mehr in der Schullandschaft ausgeweitet.

Im Rahmen der Veränderungen innerhalb des Schulsystems bildete sich ein Arbeitskreis Inklusion, der federführend vom Kompetenzteam der Stadt Münster ins Leben gerufen und fest etabliert wurde. Dieser Arbeitskreis tagt in regelmäßigen Abständen.

In diesem Arbeitskreis haben sich Schulleiter und Schulleiterinnen, interessierte Grundschullehrer und Grundschullehrerinnen und Sonderpädagogen und Sonderpädagoginnen, ebenfalls aus der Pötterhoekschule, zusammengefunden, um Inklusion in der Münsteraner Schullandschaft weiter zu entwickeln. Dabei werden begonnene Wege fortgesetzt und ggf. erweitert.

In einem aktiven Austausch haben alle Mitglieder die Chance sich über die inklusive Tätigkeit an ihren Schulen auszutauschen. Auch werden verschiedene Themenbereiche, wie z.B. Teamentwicklung in der Inklusion, beschrieben, dargestellt und bearbeitet. Immer wieder wird auch auf Probleme und Sorgen innerhalb der Schulentwicklung eingegangen.

Im Austausch miteinander wurde besonders deutlich, dass gerade dieser wichtig ist, um andere Perspektiven zu erfahren, um Ideen kennen zu lernen und neu zu entwickeln und Verknüpfungen zu schaffen.

 

 

 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.